Der Galerist — Le Corbusier | Der Künstler
16298
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16298,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_hidden, vertical_menu_width_260,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Der Galerist

Tomas Rabara ist auf das künst­le­ri­sche Werk Le Cor­bu­si­ers spe­zia­li­siert und hat schon – gemein­sam mit sei­ner Frau – die erste Aus­stel­lung «Le Cor­bu­sier – Bau­meis­ter des Inte­ri­eurs» im Jahr 2010 LCs Schaf­fen gewid­met. Es folg­ten wei­tere wie etwa 2013 «Bauen auf Kunst – Druck­gra­phi­ken Le Cor­bu­si­ers aus fünf Jahr­zehn­ten» im Archi­tek­tur­fo­rum Zürich, anläss­lich wel­cher Tomas Rabara Mario Botta zu einem Vor­trag über sei­nen Bezug zum Künst­ler Le Cor­bu­sier bewe­gen konn­ten, oder 2015 «Le Cor­bu­sier – der Künst­ler», in deren Rah­men Karin und Tomas Rabara von Gra­phi­ken über Zeich­nun­gen und Col­la­gen bis hin zu einer Tapis­se­rie sowie einem Ölge­mälde die ganze Band­breite von Le Cor­bu­si­ers Oeu­vre prä­sen­tie­ren konn­ten. An der Messe Design+Design im Kunst­haus Zürich brachte das Ehe­paar dem Publi­kum dar­über­hin­aus Le Cor­bu­si­ers Künst­ler­pla­kate näher.

 

Karin Rabara, ursprüng­lich Archi­tek­tin, war zwei Jahre Fachas­sis­ten­tin am Centre Le Cor­bu­sier in Zürich, wo sie sich ein untrüg­li­ches Gespür für LCs Werk aneig­nen konnte. Von der Begeis­te­rung sei­ner Frau ange­steckt, hat Tomas Rabara – ursprüng­lich Jour­na­list – nach aus­gie­bi­gen Recher­chen einen Kata­log über das Gra­phi­sche Werk Le Cor­bu­si­ers ver­fasst, des­sen Infor­ma­ti­ons­ge­halt bis­he­rige Publi­ka­tio­nen über­trifft.

 

Dank sei­ner lang­jäh­ri­gen Beschäf­ti­gung mit Le Cor­bu­si­ers künst­le­ri­schem Werk und exzel­len­ten Kon­tak­ten ist Tomas Rabara ein pro­fun­der Ken­ner des Mark­tes. Des wei­te­ren ver­fügt er in der Gale­rie Pla­cart in Zürich über eine Fülle von Gra­phi­ken im Ange­bot, wie es ein zwei­tes Mal so nicht zu fin­den ist.

 

Es ist ihm eine Freude, Sie bei der Aus­wahl eines Werks von Le Cor­bu­sier bera­ten zu dür­fen.

 

Tomas & Karin Rabara
© Jean­nette Vogel, 2014

 

Mes­se­stand 2014
an der Design+Design

im Kunst­haus Zürich

Aus­stel­lung 2013: «Bauen auf Kunst –
Druck­gra­phi­ken Le Cor­bu­si­ers
aus fünf Jahr­zehn­ten»

im Archi­tek­tur­fo­rum Zürich