Le Corbusier | Der Künstler – verfügbare «Unité»-Blätter
19583
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-19583,page-child,parent-pageid-19420,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_hidden, vertical_menu_width_260,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Le Corbusiers «Unité»

Die Serie «Unité» besteht aus 20 zwi­schen 1963 und 1965 von Le Cor­bu­si­er gra­vier­ten sowie bei den Gebrü­dern Aldo und Pie­ro Crom­me­lynck gedruck­ten Aqua­tin­ta-Radie­run­gen, her­aus­ge­ge­ben im Okto­ber 1965 von Alain C. Mazo in einer Auf­la­ge von ins­ge­samt 160 Exem­pla­ren (30 römisch, 130 ara­bisch num­me­riert). 17 Blät­ter sind in Far­be, 16 davon hand­si­gniert; 3 Blät­ter blei­ben im schwarz-weis­sen Zustand – LCs Tod im August 1965 ver­hin­dert die Voll­endung.

Gleich­wohl eines der gra­phi­schen Haupt­wer­ke Le Cor­bu­si­ers, das er 1953, kurz vor Abschluss sei­ner Arbei­ten am «Poè­me de l’angle droit», mit der Anfer­ti­gung der Druck­vor­la­gen in Pas­tell in Angriff genom­men hat­te. Sei­ne Absicht war es, die­se Blät­ter eben­falls um einen Text zu ergän­zen und so ein ähn­lich famo­ses Port­fo­lio zu schaf­fen.